SASIE
Kaz, noir, 7 Joer et 11 Méint

"Meine beiden Schwestern Susie, Sally und ich waren überflüssig... wir wurden mit einer fadenscheinigen Erklärung im Tierheim regelrecht 'abgeladen'...scheu wären wir und es gäbe keine Möglichkeit mehr, uns draussen weiterhin zu füttern! Vielleicht sind wir ja ein bisschen schreckhaft - wer wäre das nicht, bei dem Gewusel hier im Tierheim?! Aber wir lassen uns durchaus anfassen und vor die Türe waren wir hier bislang auch noch nicht. Ich habe mich hinter Schwesterchen Yang versteckt und harre der Dinge die da kommen!"

Charakter: Très gentil
Versteet sech mat anere Kazen: ok
Identifikatioun: CHIP
Am Asyl säit: 07 / 2018
SUSIE
Kaz, noir/blanc, 7 Joer et 11 Méint

"Meine beiden Schwestern Sasie, Sally und ich waren überflüssig... wir wurden mit einer fadenscheinigen Erklärung im Tierheim regelrecht 'abgeladen'...scheu wären wir und es gäbe keine Möglichkeit mehr, uns draussen weiterhin zu füttern! Vielleicht sind wir ja ein bisschen schreckhaft - wer wäre das nicht, bei dem Gewusel hier im Tierheim?! Aber wir lassen uns durchaus anfassen und vor die Türe waren wir hier bislang auch noch nicht. Yang hat Zuflucht hinter mir gesucht, wir sind augenscheinlich froh miteinander! Alle drei machen wir einen gut-genährten Eindruck."

Charakter: Très gentil
Verhalen: sorti souhaité
Versteet sech mat anere Kazen: ok
Identifikatioun: CHIP
CONNY
Kaz, tricolor, p.m., 1 Joer et 2 Méint

"Mein Bruder Connor und ich wurden im Glascontainer gefunden worden. Wir sind beide schreckhaft, lassen uns aber anfassen, wenn Ihr Euch einfühlsam nähert. Allenfalls versuchen wir wegzulaufen, aber wir kratzen und beissen nicht, bestehen aber auf Freilauf. Wir hängen nicht aneinander und jedem von uns würde eine souveräne Katze zur Seite gut tun. Ich war schon mal vermittelt, aber mit kleinen Kindern habe ich's nicht so - die sind mir zu hektisch und haben auch keine Freude an mir, dafür bin ich zu schreckhaft."

Charakter: Timide au début
Verhalen: sorti souhaité/à l'asile depuis 07/2018
Versteet sech mat anere Kazen: ok +-
Versteet sech mat Kanner: non
Identifikatioun: DF 176
Am Asyl säit: 07 / 2018
CONNOR
Kueder, roux/blanc, 1 Joer et 2 Méint

"Meine Schwester Connie und ich sind im Alter von 3 Wochen im Glascontainer gefunden worden und mit der Flasche grossgepäppelt worden. Auch wenn ich Menschenhände gut kenne und mich problemlos anfassen lasse, sofern ich ruhig irgendwo sitze, so bin ich doch schreckhaft und nutzte die Möglichkeit zur Flucht, mir müsst Ihr Euch sachte nähern. Ich wünsche mir Freilauf und eine weitere Mieze, am liebsten meine Schwester."

Charakter: Très gentil
SCHNEE-SCHNEE
Kueder, noir/blanc p.m., 10 Joer et 4 Méint

"Schnee-Schnee - was ist das denn für ein Name...? Den haben mir die Kinder gegeben, die mich viele Monate versucht haben, zu streicheln. Ursprünglich bin ich in ein Katzenhaus im Norden gekommen, weil meine Besitzerin verstorben ist. Dort lebte ich 2 Jahre, aber keiner wollte mich adoptieren - kein Wunder, wo ich mich doch nicht habe anfassen lassen! Als ich getürmt bin und nach einem Jahr wiedergefunden wurde, war ich doch tatsächlich kastriert! Mitleidige Menschen haben mich draussen gefüttert... Also ging's zurück ins Katzenhaus und nun musste ich zum Impfen zum Tierarzt - und siehe da! Beim Tierarzt war ich der Netteste der Netten und habe mich von jedem anfassen lassen zu aller Erstaunen - retour daheim ging wieder nix mehr! Ich lasse Euch wissen, ob's mir hier im Tierheim genehm ist, mich von Euch berühren zu lassen! Seltsam ist auch, dass ich entweder monatelang drinnen oder monatelang draussen gelebt habe - ich passe mich der Situation an!"

Charakter: Gentil
Identifikatioun: CHIP
Am Asyl säit: 07 / 2018
KESTER
Kueder, blanc/tigré, 1 Joer et 7 Méint

"Eigentlich bin ich ein netter und umgänglicher Bursche, der bislang nicht vor die Türe gekommen ist und entsprechend bin ich nix gewöhnt - das bunte Treiben hier ist ein wenig zuviel für meine Nerven und schon bin ich angespannt und gar nicht mehr der ausgeglichene Kater, als der ich hier angekommen bin. Freilauf brauche ich nicht - nur ein ruhiges Plätzchen mit viel Liebe ohne bedrängt zu werden. Mittlerweile habe ich mch eingewöhnt und bin viel umgänglicher geworden. Bei Euch daheim bin ich bestimmt ganz bald wieder der nette Kater, als der ich hier ankam."

Charakter: Gentil
Verhalen: chat d'appartement
Versteet sech mat anere Kazen: ok + -, mais très limité
Versteet sech mat Kanner: ok pour adolescents traitant les animaux avec le respect nécessaire
Identifikatioun: MB388
Am Asyl säit: 05 / 2018
WILSON
Kueder, noir, 5 Joer et 9 Méint

"Warum sind scheue Katzen sooft schwarz und daher nicht mal farblich spektakulär? Die Antwort ist recht simpel: schwarz ist die am häufigsten vorkommende Farbe! Und weil Ihr Menschen meistens andere Farben anziehender findet, fasst Ihr oftmals die andersfarbigen Mini-Miezen eher an, schon bleiben die Schwarzen scheu, weil sie keine Menschenberühungen kennen! Mich habt Ihr aber angefasst - vielleicht weil ich so ein imposanter Kater bin? Meine Vorgeschichte ist nicht bekannt. Auch ich kam zum Stell-dich-ein am Fressplatz, genauso wie Willem und Waldo, aber die sind wirklich scheu!"

Charakter: Très gentil
Identifikatioun: DP323
MARNIE
Kaz, noir/blanc, 3 Joer et 8 Méint

"Zusammen mit meinem Nachwuchs (2 flauschige Buben) bin ich einem Katzenhaushalt zugelaufen. Es heisst, ich sei recht scheu - und damit ich meine Jungs nicht verstecke und sie Menschen besser akzeptieren, wurden wir frühestmöglich getrennt. Ich werd' nun den grossen Auslauf beziehen und spätestens, wenn die Sommergäste wieder nach Hause sind, wird sich zeigen, wie ich mir meine Zukunft vorstelle."

Charakter: Timide au début
Verhalen: sorti souhaité
Identifikatioun: CHIP
Am Asyl säit: 07 / 2018
WILLA
Kaz, noir, 1 Joer

"Wilson ist mein Kumpel, wir kennen uns bereits vom Fressplatz (auch Willem und Waldo kenne ich bereits) und drum bin ich auch gleich wieder zu ihm gezogen. Scheinbar bin ich gar nicht so scheu, aber im Moment werde ich nur beobachtet und in Ruhe gelassen."

Charakter: Timide au début
Identifikatioun: BJ22
FARAH
Kaz, noir, 9 Joer et 3 Méint

„Unsichere Miezenmädels nehme ich gerne unter meine Fittiche und bekuschele sich. Mittlerweile weiss ich Anfassen zu geniessen (wenn ich dann doch mal beissen will, nehmt Euch eine Bürste zur Hilfe; dem kann ich nicht widerstehen). Nun ist die Zeit/das Alter gekommen, wo ich besser öfters Nierenfutter bekäme (nee, nee, ist noch lange nicht dramatisch und es soll es ja auch nicht werden), drum sollte ich besser bald ein individuelles Zuhause finden, wo ich präventiv individuell mit Nierenfutter gefüttert werde. Ein wenig Freigang mit Sonnenbaden möchte ich geniessen können."

Charakter: Gentil
Verhalen: sortie souitée /à l'asile depuis 06/2015
Versteet sech mat anere Kazen: ok+-, mais limites
Versteet sech mat Kanner: NON
Identifikatioun: IC42